Malerei als neuer Schwerpunkt

 

Kreativität hatte in meinem Leben schon immer einen großen Stellenwert.

 

Freude am Experimentieren, unbekannte Wege beschreiten und Neues erschaffen stand in meinem Berufsleben als Chemiker stets an vorderster Stelle.

 

Kreativität, Neugier auf das Unbekannte und Schaffensfreude für das noch nie Dagewesene sind meine Triebfeder. Neue Ideen sind gefragt; Fantasie und Vorstellungskraft bilden die Grundlage.

 

In den letzten Jahren konzentriere ich mich bei meinen Bemühungen intensiv auf das Experimentieren mit Farben und Flächen, das heißt auf die Malerei. Neue, bessere Farbstoffe und moderne Methoden erweitern das Spektrum und können auf die Malerei übertragen werden. Die Schwerpunkte konzentrieren sich dabei auf Aquarell und Acryl bzw. Mixed Media.

Auch hier sind stets neue Ideen gefragt, Neues wird durch Malen geschaffen. Die Freiheit und die Möglichkeiten der Verwirklichung sind hierzu riesengroß, nahezu unbegrenzt.

 

Wie in der experimentellen Chemie bei der Erschaffung neuer Stoffe kann man sich auch bei der Malerei an Vorbildern der Natur orientieren oder durch Abstraktion in völlig unbekannte Gebiete vorstoßen.

 

Neben dem Ziel steht auch hier der Weg dahin im Fokus. Das Malen als solches und die Beschäftigung mit dieser Materie sind für mich ebenbürtig mit dem Ergebnis, dem fertigen Gemälde.

 

Das Malen in der Gemeinschaft, sei es auf Malreisen oder in Seminaren, fördert den Austausch von Ideen und macht mir viel Freude. Ein großer Teil meiner Gemälde sind auf dieser Grundlage entstanden.

 

Maluntericht erhielt ich von:

 

Alfonso Mannella

Bernd Klimmer

Ekkehard Hofmann

Bernhard Vogel

Alvaro Castagnet

Michael Apitz

Susanne Mull

Anja Gensert

 

Den genannten Damen und Herren danke ich für das übermittelte Know How und die Geduld und die Offenheit, dieses mir beizubringen. Es fiel auf fruchtbaren Boden.